Deutschland
DEUKPL



Firmenprofil
News
Leistungsnews
Projekte
ENVIRAL Österreich
Archiv
Leistungen
Qualität
SmartCorr
Umwelt
Architektenservice
Referenzen
Download
Anfrage
Kontakt

News > Artikelansicht >  Aktuelle Seite drucken Aktuelle Seite als Link mailen

Langzeitstudie Donaufähre Ottensheim wird fortgesetzt

Abb. 1: Testbleche am Rumpf der Donaufähre
Abb. 1: Testbleche am Rumpf der Donaufähre  
Abb. 2: Test nach 2.700 Stunden: Treibgut an den Testblechen
Abb. 2: Test nach 2.700 Stunden: Treibgut an den Testblechen  
Abb. 3: Pulverlackabplatzung an einem der Testbleche nach ca. 4.000 Stunden Wasserkontakt
Abb. 3: Pulverlackabplatzung an einem der Testbleche nach ca. 4.000 Stunden Wasserkontakt  

ENVIRAL® Österreich

Seit dem 08.09.2012 läuft ein Langzeitversuch von ENVIRAL®, bei dem verschiedene Beschichtungssysteme auf ihre Tauglichkeit für den Einsatz „unter Wasser“ getestet werden. Wir berichteten am 02.11.2012 an dieser Stelle über den Beginn der Studie und erinnern uns: mehrere Testbleche, mit zwei verschiedenen Beschichtungssystemen unterschiedlicher Pulverlackhersteller veredelt, wurden fest am Rumpf der Donaufähre Ottensheim montiert, so daß sich ein Teil der Bleche im permanenten Wasserkontakt befindet (vgl. Abb. 1). Die erste Überprüfung der beschichteten Oberfläche nach ca. 800 Stunden Dauereinsatz im Donauwasser brachte positive Ergebnisse: alle Meßwerte einwandfrei.

Seither fanden in regelmäßigen Abständen weitere Untersuchen der Testbleche statt. Am 17.11.2012 wurden nach ca. 1.680 Stunden Wasserkontakt keine Mängel oder Korrosionsspuren an den Blechen festgestellt. Eine am 05.01.2013 nach ca. 2.700 Stunden durchgeführte Überprüfung der Testbleche ergab, daß sich Treibgut an den Blechen verfängt und an deren Oberfläche scheuert. Diese geringen Mängel beeinträchtigen den Korrosionsschutz durch die Pulverbeschichtung allerdings nicht (vgl. Abb. 2).

Die aktuelle Kontrolle der Testbleche, die am 02.03.2013 nach ca. 4.000 Stunden Dauerkontakt mit dem Donauwasser durchgeführt wurde, erbrachte erneut einwandfreie Meßwerte. Lediglich eine Pulverlackabplatzung mußte an der Kante eines Bleches verzeichnet werden (vgl. Abb. 3). Die Ursachen für diese Beschädigung ist nicht klar, vermutlich aber wurde sie durch eine mechanische Überbeanspruchung hervorgerufen. Auf jeden Fall wird diese Abplatzung nicht ausgebessert, um Erkenntnisse über die Beständigkeit gegen die Unterwanderung der Beschichtung in diesem Bereich gewinnen zu können.

Über den weiteren Verlauf der Studie und die aktuellen Ergebnisse werden wir Sie in unseren News weiterhin auf dem Laufenden halten.


Kategorie: ENVIRAL Austria
17.03.2013




Detailierte Informationen aufrufen.


ENVIRAL ® Oberflächenveredelung GmbH – D-14823 Niemegk, Altdorfer Weg 6 – Telefon +49 (0)33843 642-0 – Telefax +49 (0)33843 642-24 – 0800 368 47 25