Deutschland
DEUKPL



Firmenprofil
News
Leistungsnews
Projekte
ENVIRAL Österreich
Archiv
Leistungen
Qualität
SmartCorr
Umwelt
Architektenservice
Referenzen
Download
Anfrage
Kontakt

News > Archiv > Artikelansicht >  Aktuelle Seite drucken Aktuelle Seite als Link mailen

Neue Dimensionen in der Pulverbeschichtung

Pulverbeschichtung in neuen Dimensionen - Schachtgerüst
Pulverbeschichtung in neuen Dimensionen  
Pulverbeschichtung in neuen Dimensionen - -Bogenträger
Fotos: ENVIRAL® GmbH  

Zeitschrift: Stahlbau Nachrichten
Ausgabe: 2/2005 (Erscheinung Juli)

ENVIRAL® betreibt Großanlage. Neue Dimensionen in der Pulverbeschichtung.

Die Anforderungen an optische und qualitative Eigenschaften beschichteter Oberflächen steigen auch im Stahlbau in zunehmendem Maße. Gleichzeitig sind aktuelle und künftig erwartete Umweltauflagen von besonderer Bedeutung. Diesem Trend trägt die ENVIRAL® Oberflächenveredelung GmbH Rechnung. Das seit September 1996 erfolgreich am Markt tätige Unternehmen eröffnete im September 2004 seine neue Großteilpulver- beschichtungsanlage am Standort Niemegk (Land Brandenburg). Damit erhielt die Pulverbeschichtung neue Dimensionen: 13m lange Bauteile mit einem Stückgewicht bis zu 3.000kg und Maximalabmessungen von 3,60m Höhe und 2,50m Breite können in der neuen 1.800m² großen Halle automatisch und händisch bearbeitet werden. Die Tageskapazität liegt bei 2.000m² Beschichtungsfläche.

Erste Objekte, wie z.B. die Pulverbeschichtung von Stahlkonstruktionen für ein Stahl-Glas-Dach oder eine Sporthalle, die Beschichtung der Stahlkonstruktion für ein mobiles Ausstellungssystem, Fahrstuhlschachtgerüste, Vollwandträger, Leuchtenmasten, Stahlfenstersysteme oder Balkonanlagen wurden bereits in der neuen Produktionsanlage bearbeitet. Weitere Projekte werden derzeit realisiert bzw. in enger Zusammenarbeit mit Architekten, Stahlbauern und Projektleitern vorbereitet.

Die Werkstücke aus Aluminium, Stahl unbehandelt und Stahl verzinkt werden in Abhängigkeit von der Bauteilgröße nass-chemisch bzw. mechanisch für die Pulverbeschichtung vorbehandelt. Dabei kommen Entfettung/Eisenphosphatierung und chromfreie Al-Vorbehandlung bzw. Druck- oder Schleuderradstrahlen zum Einsatz. Die anschließend aufgebrachte Pulverbeschichtung von ca. 50 bis 120μm – für den Innenbereich 1-schichtig, für den Außenbereich 2-schichtig bis zu 160-180µm ausgeführt – erreicht die Korrosionsschutzklasse C2 bis C5 lang nach DIN EN ISO 12944-2. Darüber hinaus bietet der Pulverlack sofort nach der Beschichtung und thermischen Vernetzung beste mechanische Eigenschaften und höchste Wetterbeständigkeit. Aus mehr als 3.000 Farb- und Effektvarianten kann gewählt werden.

Voraussetzung für die Gewährleistung der vorgenannten Qualitätsmerkmale ist jedoch die Beachtung des konstruktiven Korrosionsschutzes. Zur Ausbesserung von pulverbeschichteten Oberflächen bietet ENVIRAL verschiedene Methoden an. Das Qualitätsmanagementsystem der ENVIRAL GmbH ist nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert. Durch die Arbeit im Zwei- bzw. Dreischichtbetrieb ist es ENVIRAL möglich, flexibel auf die Terminwünsche seiner Kunden zu reagieren.


Kategorie: Presse
27.06.2005

ENVIRAL ® Oberflächenveredelung GmbH – D-14823 Niemegk, Altdorfer Weg 6 – Telefon +49 (0)33843 642-0 – Telefax +49 (0)33843 642-24 – 0800 368 47 25